Use your widget sidebars in the admin Design tab to change this little blurb here. Add the text widget to the Blurb Sidebar!

Das deutsche Wirtschaftswunder ist nicht deutsch!

Posted: March 31st, 2021 | Author: | Filed under: Texte | Comments Off on Das deutsche Wirtschaftswunder ist nicht deutsch!

Millionen Menschen immigrierten in den 60er und 70er Jahren, auf Anwerben des deutschen Staates, in die Bundesrepublik, um in ihren Heimatländern Armut zu entfliehen. Sie kamen für eine bessere, finanziell abgesicherte Zukunft für sich, ihre Kinder und Enkelkinder. „Gastarbeiter:innen“ wurden die Migranten damals, so wie heute, genannt. Statt auf Gastfreundlichkeit zu stoßen, wurden sie jedoch auf ihr Dasein als Arbeiter*innen reduziert, mussten unter menschenunwürdigen Bedingungen in Sammelunterkünften leben und wurden nicht gerecht für ihre harte Arbeit entlohnt.

Ausbeutung, Rassismus, Sexismus. Das war der Alltag der ersten Arbeitsmigrant:innen. Während die Migrant*innen sowohl am Arbeitsplatz als auch von der deutschen Mehrheitsgesellschaft massive Diskriminierungen erfuhren, bauten sie im Nachkriegsdeutschland die Wirtschaft maßgeblich mit auf und verhalfen so deutschen Kapitalisten zu noch mehr Wohlstand.

40% dieser Menschen, denen wir das „deutsche Wirtschaftswunder“ zu verdanken haben, sind jetzt in der Rente von Altersarmut betroffen. Im Vergleich zu deutschen Staatsbürgern sind dreimal so viele Migranten*innen und arm bzw. armutsgefährdet. Sie leben trotz Jahre langer harter Lohnarbeit, teilweise am Existenzminimum und das von ausbeuterischen, ungerechten Arbeitsverhältnissen, in denen sie weder fair bezahlt noch angemessen ins Sozialversicherungssystem integriert wurden.

Diese Menschen verließen ihre Heimat, ihre Familien und Freunde um der Bundesrepublik zum Wirtschaftsaufschwung zu verhelfen. Nur, damit Horst Seehofer Jahre später sagen kann, dass die Migration die Mutter aller Probleme ist.

Wir sind wütend, weil die Leistungen der „Gastarbeiter:innen“ weder finanziell angemessen entlohnt wurden, noch genügend gewertschätzt wird. Wir sind wütend, weil sich an den ausbeuterischen Verhältnissen für Migrant*innen, Ausländer*innen und BIPoCs in Deutschland nichts verändert hat. Wir sind wütend, weil Deutschland ein rassistischer, sexistischer und kapitalistischer Staat ist.


Comments are closed.